DIE NARKE-GESCHICHTE

Unser ungarisches Entwicklungsteam hat den allerersten Elektrojet gebaut. Zu den Mitgliedern des Narke-Teams gehören erfahrene Konstrukteure von Elektrobooten und Bootsbauer wie auch Manager, die den wirtschaftlichen Hintergrund sichern, so dass ein stabiles Gleichgewicht zwischen technischem Fachwissen und Geschäftskenntnissen gegeben ist.

GRÜNDER UND FÜHRUNGSKRÄFTE

GYÖRGY TÓTHFALUSSY

Maschinenbau-Umweltingenieur,
Erfinder und kaufmännischer Leiter
.
  • Surft und segelt seit dem Alter von 8 Jahren und gewann mit Farkas Litkey 2011 das „Blaue Band“.
  • Er ist als Träumer geboren und seine Träume gehen im Allgemeinen in Erfüllung. So wurde er zum Gründer und Leiter mehrerer erfolgreicher Unternehmen mit Umsätzen in Milliardenhöhe. (Die Idee des Elektrojets blitzte in ihm am Ufer des Plattensees sitzend auf.)
  • Anhänger des umweltfreundlichen Rennens: Er fuhr mit dem Rad um den Plattensee in 4 Stunden 38 Minuten herum (Weltrekord: 4 Stunden 35 Minuten). Leiter eines auch international bekannten Fahrradklubs.
    „Wir haben die Narke geschaffen, weil wir das Wasser respektieren. Wer das Wasser nicht respektiert, kann leicht ertrinken. Das gilt nicht nur, wenn wir draußen auf dem Wasser sind und mit Naturkräften kämpfen, sondern auch wenn wir uns für die Erhaltung der Natur einsetzen, indem wir ein umweltfreundliches Wassergerät entwickeln.“

ÁKOS RÉDER

Bootskonstrukteur / Ingenieur
.
  • der Gründer und Konstrukteur des Elektrobootes Como
  • Dreimaliger Gewinner des „Grünen Bandes“
  • Er beschäftigt sich seit 10 Jahren mit der Planung von Elektrobooten
    „Der Klimawandel ist schon eine Herausforderung unserer Generation. Diese Herausforderung hat das Narke-Projekt inspiriert und ich glaube, dass wir mit dieser Technologie eine führende Position auf internationaler Ebene einnehmen können.“

PÉTER RÁDI

Maschinenbauingenieur, technischer Leiter
.
  • Er hat in den letzten Jahren mehrere Innovationen auf dem Gebiet der Gebäudetechnik entwickelt und umgesetzt, die zu energieeffizienteren und umweltfreundlicheren Gebäuden in unserem Land geführt haben.
  • Gründer und Geschäftsführer eines Unternehmens mit einem Umsatz von mehreren Milliarden Forint. Er segelte mit zahlreichen Segelbooten, „wartet aber nicht gerne auf den Wind“.
    „Wir, Menschen, hoffen auf das Morgen, aber das Morgen wartet wahrscheinlich auf uns. Wir möchten ein nachhaltiges Wasserfahrzeug schaffen, das seine Spuren in der Welt NICHT in Form von Ölflecken hinterlässt, sondern die Entwicklung eines umweltfreundlichen Wasserverkehrs vorantreiben wird.“

GYÖRGY JUHÁSZ

Schiffbauingenieur
.
  • der Gründer von COMO YACHT
  • Er beschiffte die halbe Welt und nimmt an Segelwettbewerben teil.
  • Als Bootsbauer der zweiten Generation beschäftigt er sich seit 12 Jahren mit dem Bau von Elektrobooten.
    „Der Mensch ist nicht nur verantwortlich für das, was er getan hat, sondern auch für das, was er nicht getan hat. Wir haben gerade zum richtigen Zeitpunkt begonnen, ein umweltfreundliches Wasserfahrzeug zu entwickeln – zu einem Zeitpunkt, wenn Umweltbewusstsein und Elektrofahrzeuge alle Lebensbereiche erobern.“